Deutsch Englisch

Home

Weitere Kataloge

GBV/Fernleihe

Speichern

Abmelden

Trefferanalyse

 
 
 
 

Image-Kataloge

Online-Ressourcen

Erinnerungsmails

 
 
 
 

Datenschutz

Impressum

1 von 1
      
* Ihre Aktion  Suchen ([PPN] Pica-Produktionsnummer) 629786046
Online Ressourcen (ohne Zeitschr.)
Titel: 
VerfasserIn: 
Sonst. Personen: 
Sprache/n: 
Englisch
Veröffentlichungsangabe: 
2009
Anbieter: 
Halle, Saale : Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
Umfang: 
Online-Ressource (XVI, 234 S. = 8,91 mb) : graph. Darst.
Art des Inhalts: 
Anmerkung: 
Tag der Verteidigung: 07.07.2009
Sprache der Zusammenfassung: Deutsch
Langzeitarchivierung Langzeitarchivierung gewährleistet
Bibliogr. Zusammenhang: 
Hochschulschrift: 
Halle, Univ., Philosophische Fakultät II, Diss., 2009
Identifier: 
URN: urn:nbn:de:gbv:3:4-3077
DOI: 10.25673/185
Schlagwörter: 
Sachgebiete: 
Inhalt: 
Musikwissenschaft; Psychophysiologie; Musikmedizin; Synchronisation; Entrainment; Rhythmus; Bio-Feedback; Herzfrequenz; Herzratenvariabilität; Atemfrequenz; EDA; Hautwiderstand
musicology; psycho-physiology; music medicine; synchronisation; entrainment; rhythm; bio-feedback; heart rate; heart rate variability; breathing rate; EDA; skin conductance
Der Autor befasst sich im Rahmen von Hör- und Biofeedback-Experimenten mit verschiedenen Aspekten des Einflusses rhythmischer auditorischer Stimuli auf die kardio-respiratorische Regulation. Die eingebettete experimentelle Studie befasst sich mit grundlegenden Funktionsmechanismen im komplexen psycho-physiologischen Regelungssystem von Probanden, die akustischen Stimuli ausgesetzt sind. In verschiedenen Experimenten werden das kardio-respiratorische Verhalten in Phasen mit normaler spontaner Atmung oder unter Einhaltung bestimmter Puls-Respirations-Verhältnisse und der Einfluss von Biofeedback auf die Fähigkeit, die eigene Herzfrequenz einem rhythmischen akustischen Stimulus anzupassen, erforscht. Über Fragebögen gewonnene Informationen ergänzen die in den Experimenten gewonnenen Daten und geben Auskunft über musikalische Vorlieben und andere Parameter, die zu einem umfassenderen Verständnis darüber, wie Probanden auf bestimmte akustische Stimuli reagieren, beitragen können.
 
 
Link zum Digitalisat: 
Mehr zum Titel: 
1 von 1
      
Über den Zitierlink können Sie diesen Titel als Lesezeichen ablegen oder weiterleiten
 
1 von 1